Seelenlied

Meine Seele ist wie aus Holz

Sie brennt, wenn man sie entzündet

Und erlischt tief ergründet

Meine Seele ist bodenlos und in der Weite ausgedehnt

Sie sehnt und sehnt und sehnt

Sich nach Vereinigung

In der Stille strebt sie nach Beteiligung

Meine Seele, gib acht, du bist mir lieb und teuer

Ein Stück Holz entfachte Leidenschaft

Dann geht die Seele mit dem Feuer

1.5.15 22:21

Letzte Einträge: Mitschwimmer, Blätter im Wind

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


OvO / Website (1.5.15 23:01)
Du solltest das "wie" im ersten Satz weg machen. Das hört sich unschön an. Und da es eh ne Bildsprache ist, ist es auch unnötig.^^